Kinder- und Jugend-Coaching

 

 

 
  optimistisch

 

Menü

         
   
 

optimistisch

stinkwütend

zufrieden

 

Home

Angebote

    Kinder

    Erwachsene

Methoden

Konzepte

Trainings

Buch

Kontakt

Person

Praxis

Links

Impressum

 

     

Systemische Kinder und Jugendberatung

 

 
       

Kinder- und Jugend-Coach

 

"Ihr dürft euch bemühen,

wie sie zu sein, aber versucht nicht,

sie euch ähnlich zu machen.

Ihr seid die Bogen, von denen eure Kinder

als lebende Pfeile ausgeschickt werden."

(Khalil Gibran - Von den Kindern)

 

Unsere Kinder und Jugendlichen lernen in der Schule viele Dinge - das kleine 1x1, wie hoch der Eifelturm oder wie lang die Elbe oder die Werra ist und vieles mehr an reinen Dateninformationen. Was sie leider nicht lernen, ist die Antwort auf die Frage, wie sie eigentlich gut durchs Leben gehen können, wie man sich selbst Ziele setzt und diese auch erreicht, wie man erfolgreich und glücklich leben kann.

 

Besonders gerne arbeite ich mit Kindern und Jugendlichen. Als Kinder- und Jugendcoach, aber auch als Mutter, kenne ich deren Gedanken und Probleme sehr gut. Auch aus eigener Erfahrung weiß ich, wie mühsam Lernen in der Schule oft sein kann - aber auch wie man es trotzdem locker schaffen kann.

 

Die eigenen Stärken und Schwächen kennen lernen -

Wo sind die Stärken und Schwächen meines Kindes?

 

Gemeinsam suchen wir nach den eigenen Schätzen, statt nach den Gründen des Scheiterns.

 

Was fördert und was hemmt beim Lernen?

Wie gehe ich mit Versagensangst um?

 

Ich beschäftige mich mit den Fähigkeiten und inneren Schätzen, denn diese stärken das Selbstvertrauen. Vertrauensvoll in die Zukunft blicken, Zugang zu den eigenen Werten und Zielen haben, das schafft ein gutes Gefühl. Das sind die Voraussetzungen für ein mutiges, angstfreies, freudvolles Leben.

 

Jeder Sportler hat einen Coach. Es wäre undenkbar einen Spitzensportler ohne Coach in einen Wettkampf gehen zu lassen. Die wesentliche Aufgabe eines guten Coaches ist, das Beste aus dem jeweiligen Sportler herauszuholen und ihn damit zur Höchstform zu führen. Diese Höchstform soll genau zum Wettkampf vorhanden sein und nicht einen Tag vorher oder nachher.

 

Warum sollen Eltern, Pädagogen, Kinder und Jugendliche ohne Coach auskommen? Warum sollen nicht auch Eltern ihre Kinder oder andere Eltern coachen? Warum sollen nicht auch Lehrer ihre Kinder oder andere Kollegen coachen?

 

Die Familie und die Schule haben entscheidende Rollen in der Gesellschaft. Unter den zunehmend komplexen Rahmenbedingungen der modernen Industriegesellschaft sind sie den Belastungen und Veränderungen nur gewachsen, wenn sie in der Lage ist, das kommunikative und kreative Potenzial ihrer Mitglieder zu aktivieren.

 

Neben den akademischen Fächern ist es daher dringend notwendig auch Selbstvertrauen, Sozialverhalten und Gesundheitsbewusstsein zu schulen.

 

Unser Gehirn kann wesentlich mehr als wir bis jetzt gebrauchen. Jeder von uns hat viele ungenützte Ressourcen in sich.

 

Verhaltensauffälligkeiten, Süchte und Lernschwierigkeiten resultieren oft aus mangelndem Selbstvertrauen und mangelndem Sozialverhalten.

 

Darum lege ich auf folgende vier Bereiche großen Wert:

  • Selbstvertrauen und Eigenverantwortung

  • Ganzheitliches Gesundheitsbewusstsein

  • Soziales Miteinander

  • Lernmethoden, ganzheitliche Lernstrategien

Wir befinden uns in einer Zeit, in der Wissen und Information einen sehr großen Stellenwert einnimmt. Kinder und Jugendliche sind einer Informationsflut der Medien ausgesetzt und konfrontieren damit Eltern und Lehrer. Diesen vielen neuen Herausforderungen sind Kinder und Jugendliche meist nicht gewachsen. Ihre Frustrationstoleranz ist extrem niedrig, die Anzahl der Kinder mit Lern- und Konzentrationsstörungen steigt, ebenso wie Verhaltensauffälligkeiten (ADS, Lern- und Konzentrationsschwierigkeiten, Apathie, Aggressionen, psychosomatische Erkrankungen u.Ä.). Gleichzeitig wurde herausgefunden, dass Kinder mit Lernschwierigkeiten sehr oft einen extrem hohen IQ aufweisen. Wäre es nicht auch für sie wichtig zu wissen, was ihre Bestleistung ist und wie sie diese bewusst erreichen können, um sie dann zur Verfügung zu haben, wenn es erforderlich ist?

 

Im Vordergrund der lösungsorientierten Arbeit stehen die Stärken und Fähigkeiten, die dem einzelnen Kindern und Jugendlichen zur Verfügung stehen.

 

Die Grundannahme lautet:

 

Wir Menschen haben alles in uns, um unsere Probleme zu lösen.

 

Auf der Suche nach Lösungen nutzen wir das, was positiv wirkt und hilft. Wertschätzung und die Besinnung auf die eigenen Stärken sind wichtig, aber auch neue Blickwinkel.

 

Es geht nicht um Schuld oder Wahrheit, sondern einzig um Lösungen.

 

Diese gemeinsame Arbeit gleicht einer Reise, die mal spannend ist, mal neugierig macht, mal kurios erscheint. Ich freue mich darauf, Dein Reisebegleiter zu sein.

 

◄ ZURÜCK

 

             

verliebt

 
   

     

   

 

 

Sandra Ehrenberg, fon: 05542-500983, mobil: 0175-1595650, mail: info@sandraehrenberg.de

Fliederweg 8, 37213 Witzenhausen  *  Wedeler Landstr. 19, 22559 Hamburg

 

Sandra Ehrenberg Beratung Supervision Coaching Hypnose Witzenhausen